Pershing Gold benennt neuen Vizepräsidenten




Bergbauveteran Timothy D. Arnold wird neuer Vizepräsident bei Pershing Gold.

BildPershing Gold (ISIN: US7153022048 – NASDAQ / TSX: PGLC – https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) hat den erfahrenen Bergbauveteran Timothy D. Arnold zu seinem neuen Vizepräsidenten für das operative Geschäft ernannt. Wie das in Nevada operierende US-Edelmetallunternehmen in dieser Woche mitteilte, soll der 59-jährige Branchenexperte künftig das Betriebsteam um COO Tim Janke, Senior-Vizepräsidentin Debbie Struhsacker und Generalmanager Dan Moore verstärken.

Arnold, der derzeit noch als Präsident der amerikanischen ‚Society for Mining, Metallurgy & Exploration‘ (SME) fungiert, dieses Amt jedoch turnusgemäß im Februar abgeben wird, verfügt über mehr als 35 Jahre Bergbauerfahrung in Nordamerika und Afrika. Nach seinen Anfängen als einfacher Minenarbeiter in der ‚Lakeshore‘-Mine von Hecla Mining in Arizona absolvierte der gelernte Bergbauingenieur zunächst alle nur erdenklichen Karrierestufen im operativen Minengeschäft, wobei er sich kontinuierlich über die Position des Schichtleiters bis zum Minenaufseher hocharbeitete. Später wechselte er auf die Ingenieurseite und begann, vermehrt Führungsaufgaben zu übernehmen. So zeichnete er sich u.a. 10 Jahre lang als Generalmanager für die Betriebssicherheit verschiedener Minen verantwortlich. Darüber hinaus konnte er als Senior-Consultant bei Barr Engineering, als Leitender Vizepräsident und COO von Geovic Mining sowie zuletzt als Vizepräsident ‚Operationen‘ von Nevada Copper weitere Managementerfahrung sammeln.

Arnold besitzt einen Bachelor-Abschluss in Bergbauingenieurwesen der University of Idaho sowie einen Master of Business Administration (MBA) der zur Northwestern University in Illinois gehörenden Kellogg School of Management. In der Vergangenheit saß er zudem im Direktorium der ‚Nevada Mining Association‘ und dem ‚Resource Development Council‘ von Alaska. Aktuell ist er Mitglied der ‚Mining and Metallurgical Society of America‘ und gehört dem Beirat der ‚Mackay School of Earth Sciences and Engineering‘ der University of Nevada in Reno an.

„Wir sind sehr erfreut, dass Tim Arnold sich unserem operativen Team anschließt“, so Pershing Golds ‚Chairman‘ und CEO Stephen D. Alfers. „In seiner Rolle als ‚Vice President of Operations‘ von Pershing Gold wird Arnold eine Führungsposition im Unternehmen einnehmen und seine langjährige Industrieerfahrung auf allen Ebenen wird sich von unschätzbarem Wert erweisen, während wir in Richtung der Wiedereröffnung der ‚Relief Canyon‘-Mine in Pershing County / Nevada voranschreiten.“

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Es gelten ausschließlich die Originalmeldungen.




Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

KWFinder - find long tail keywords with low SEO difficulty

Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.