Neuer Trend: Die Rikscha bringt den Kaffee und frischen Wind ins Marketing




Das Coffee-Bike als mobile Verkaufsfläche macht es einfach sich selbständig zu machen, für eine Marke, eine Neueröffnung, ein Café, ein Geschäft effektiv in besten Frequenzlagen auffällig zu werben

BildWer sich die Miete für ein Ladengeschäft in der Innenstadt nicht leisten möchte, kann bei Stadtfesten und in Frequenzlagen mit einem Coffee-Bike Umsatz machen. Und wer einfach nur mehr Bekanntheit für eine Marke oder ein Unternehmen generieren möchte, der ist ebenfalls mit einem Promo-Bike von AWAG http://www.awag.de gut beraten. Egal ob Kaffee oder Snacks oder einfach nur eine extrem auffällige Werbefläche an den besten Standorten der City, die speziellen Lastenräder der Firma AWAG sind kostengünstige Alternativen für Plakat, City-Lights, und sogar Flyer. Denn, mehr Eyecatcher geht nicht!

Die Lastenräder haben einen kastenähnlichen Vorbau aus Holz, der auseinandergeklappt als Verkaufsplattform dient. Das Design bietet viele Flächen für Werbeaufdrucke und ist daher ideal für Promotionaktionen. Alle Verkaufsprodukte und elektrischen Geräte für Zubereitung passen in den Transportkasten und lassen sich somit leicht befördern. Vorzugsweise eignet sich das Lastenrad als Coffee-Bike, Bier-Bike, Getränke-Bike oder Snack-Bike. Alois Wagner, Geschäftsführer von AWAG: „Der Phantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, wir hatten auch schon Schuh-Bikes, Kaugummi-Bikes und natürlich Eis-Bikes. Mit dem umweltschonenden Verkehrsmittel mit Elektromotor können alle Staus umradelt werden und im nahegelegenen Park oder sogar am sommerlichen Strand frisch zubereiteten Eiskaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato serviert werden. Individuelle Gestaltung ist jederzeit möglich, denn das Lastenrad wird in großer Farbauswahl angeboten.

Auffällig wie der sprichwörtliche „bunte Hund“

AWAG Geschäftsführerin Sabine Hochleitner: „Man muss es einfach gesehen haben – wenn da zwei oder drei unserer Bikes durch die Stadt radeln, werden Handys gezückt, Fotos gemacht und Passanten bleiben einfach stehen und lächeln. Es ist wirklich Auffälligkeit und Promotion in Perfektion und durch den Holzvorbau, der zugleich als ungewöhnliche Werbefläche dient, wird der Markenname oder Geschäftsname massiv gepusht.“

Apropos Radeln: Nicht jeder möchte stramm in die Pedale treten oder kann in bergigen Regionen steile Anhöhen mit dem Lastenrad erklimmen. Daher hat AWAG noch ein zusätzliches Plus zu bieten: Wer ein Coffee-Bike nutzen möchte, kann sich entweder für die Tretvariante oder für die E-Bike Variante mit Elektroantrieb entscheiden. Ob Kaffee, Eis oder Suppenküche – die deutschen Rikschas von AWAG bringen Bewegung in die Geschäftswelt!

AWAG Fahnen und Fahnenmasten
Inh. Alois Wagner e. K.
http://www.awag.de/

Verkaufsbüro Deutschland: kostenlose Hotline: 0 800 1 948 700 FREE
Telefon: +49 9901 948 70-0 | Fax: +49 9901 948 70-11

Verkaufsbüro Österreich: kostenlose Hotline: 0 800 070 630 FREE
Telefon: +43 1 93025 3016 | Fax: +43 1 93025 3017

Über:

AWAG FAHNEN e. K.
Herr Alois Wagner
Donaumühle 14
94577 Winzer
Deutschland

fon ..: 0049 / 9901 / 948 70-0
fax ..: 0049 / 9901 / 948 70-11
web ..: http://www.awag.de
email : kontakt@awag.de

Die AWAG Fahnen & Fahnenmasten, ist seit mehr als 20 Jahren Spezialist im Bereich der Herstellung von traditionell effektiven Werbeträgern. Im Online-Shop werden Fahnenmasten, Fahnen, Rollups, Messeausstattung, Werberäder, Werbe-e-bikes, und Stadtmobiliar angeboten. Die Produkte sind immer am Puls der Zeit und präsentieren dem Kunden die neuesten Entwicklungen und Innovationen, wie z.B. das Ausleger-Rückstellsystem oder die Pop-Flags

Pressekontakt:

Der Pressetherapeut
Herr Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien

fon ..: 0043/133 20 234
web ..: http://www.pressetherapeut.com
email : 2000@chello.at

Piaggio APE 50 Kasten Benzin, Farben:Weiß

KWFinder - find long tail keywords with low SEO difficulty

Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.